gallery/b1dac2f0803d73f900adb2590d752a94.lock

Schulungen

DIABETESSCHULUNG IST WICHTIG!

Nach den aktuellen Leitlinien soll allen von Diabetes mellitus Betroffenen sowie gegebenenfalls ihren Angehörigen als unverzichtbarer Bestandteil der Diabetesbehandlung ein strukturiertes, evaluiertes und zielgruppen- und themenspezifisches Schulungs- und Behandlungsprogramm angeboten werden.

Diabetes mellitus ist eine Erkrankung, die den Menschen das ganze Leben begleitet. Im Gegensatz zu anderen Erkrankungen hängt der Erfolg der Behandlung im Wesentlichen von der Mitarbeit des Patienten ab. Spezielle Schulungen können es Menschen mit Diabetes erleichtern, ihre Behandlung gut informiert und aktiv mitzubestimmen und Wege zu finden, so gut wie möglich mit ihrer Erkrankung zu leben. Wir unterstützen Sie beim Umgang mit der Erkrankung und zeigen Ihnen Möglichkeiten, im Alltag mit den Erfordernissen der Behandlung zurechtzukommen.  

 

DER BESUCH EINER DIABETESSCHULUNG LOHNT SICH!

Eine Patientenschulung ist eine spezielle, praxisorientierte Fortbildung für Menschen mit Diabetes. Diese soll Ihnen helfen, den Alltag mit Diabetes selbstständig zu meistern, den Krankheitsverlauf besser zu bewältigen und Sie dabei unterstützen, informierte Entscheidungen zu treffen. Ihre Bedürfnisse und Lebensumstände stehen dabei im Mittelpunkt. Gemeinsam mit anderen Betroffenen können Sie Situationen aus dem Alltag besprechen und üben, was Ihnen wichtig ist, zum Beispiel die Umstellung Ihrer Ernährung oder die selbstständige Anpassung der Insulindosen.

Je mehr Sie wissen, desto besser kommen Sie zurecht! Bei einer guten Schulung stehen die praktischen Fertigkeiten im Vordergrund. Unser Schulungspersonal ist dafür eigens ausgebildet und zertifiziert.

Eine gute Schulung wird Ihre Lebensqualität verbessern!

 

WAS SIE SELBST TUN KÖNNEN

■ Schreiben Sie sich zu Hause Fragen auf, die Sie in der Schulung stellen möchten.

■ Fragen Sie ruhig nach, wenn Sie etwas nicht verstanden haben und es nochmal gezeigt werden soll.

■ Tauschen Sie sich mit den anderen Teilnehmern der Schulung aus. Sie haben möglicherweise ähnliche Erfahrungen gemacht und können Ihnen Tipps geben.

■ In solchen Gruppen können Sie Kontakte zu anderen Betroffenen knüpfen.

■ Wenn Ihre erste Diabetes-Schulung schon länger zurückliegt, nehmen Sie erneut daran teil. Im Verlauf des Diabetes treten oft Probleme und neue Fragen auf.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass aufgrund der aktuellen Abstandsvorschriften mit reduzierter Teilnehmerzahl keine Angehörigen an den Schulungen teilnehmen können!

 

gallery/praxis_hillebrands_diabetologie

Hausärztliche 

Gemeinschaftspraxis/

diabetologische Schwerpunkt­praxis 

in Geldern-Veert

gallery/img_3375 (3)
gallery/screenshot_20200617-202037